Juli 2019 // Wo die Hoffnung blüht

Kristy Cambron, Gerth Medien, gebunden

«Es ist immer irgendeine Geschichte», bemerkte er, als sich Ellie nach der verfallenen Schlossruine im Tal der Loire erkundigte. Es sind sogar drei Geschichten und drei Frauen, die im Roman beschrieben werden. Da ist Aveline, die zur Zeit der Französischen Revolution im Schloss lebt und miterlebt, wie sich die Gesellschaft und ihr Leben für immer verändert. Dann geht es um die junge Engländerin Viola, di sich währen des zweiten Weltkriegs der französischen Résistance anschliesst. Und um Ellie, Violas Enkelin, die sich auf die Suche nach den Geheimnissen ihrer Grossmutter macht.

Der Roman ist spannen zu lesen, wechselt immer wieder die Zeitebene und rollt die Geschichten der drei Heldinnen langsam auf.

von Verena Dörig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.